Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

Umwelt, © candy1812 - Fotolia

Artenschutz

"Das Artenschutzrecht hat viele Wurzeln in völkerrechtlichen Abkommen (Washingtoner Artenschutzabkommen) und EG-Richtlinien. Daneben gibt es geltendes EG-Recht (EG-Artenschutzverordnung mit Durchführungsverordnung), Bundesrecht (Bundesnaturschutzgesetz, Bundesartenschutzverordnung) und Regelungen auf Landesebene.

Für viele wild lebende Arten ist nach wie vor der internationale Handel eine entscheidende Gefährdungsursache. Nur durch internationale Zusammenarbeit kann dieser Gefährdung entgegengewirkt werden, was letztendlich im Jahr 1973 zum Washingtoner Artenschutzabkommen führte. Das Ziel ist es, in Anhängen aufgeführte Tier- und Pflanzenarten vor übermäßiger Ausbeutung mit Import- und Exportrestriktionen durch den internationalen Handel zu schützen."

aus Vollzugshinweise zum Artenschutzrecht: vom ständigen Ausschuss „Arten- und Biotopschutz“ überarbeitet (LANA), Stand: 19.11.2010, www.cites.org