Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

kartevonmorgen

kartevonmorgen

Alles Gute in einer Karte: Wandelkarte und Einkaufsführer für einen nachhaltigen Lebensstil in Ansbach

Wie könnte Ansbach in Zukunft aussehen? Wie wollen wir die Stadt erleben und nutzen? Die Karte von morgen ist eine interaktive Onlineplattform, um Antworten hierfür zu sammeln, die lokale Initiativen des Wandels und nachhaltigen Unternehmen bereits anbieten.

Denn Ansbach beherbergt eine beeindruckende Vielzahl an Vereinen, Gruppierungen, Läden, Einzelakteuren und Aktionsbündnissen, deren gemeinsames Anliegen es ist, sich und ihr Umfeld auf die ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts einzustimmen. Im Rahmen eines Stadtjubiläumsprojekts wurde begonnen, die Stadt Ansbach zu kartieren und visionäre, nachhaltige Projekte für alle sichtbar zu machen. 

Informieren - Bewerten - Ergänzen - Zukunft Gestalten

Große Karte öffnen

Nun lebt diese Karte von der Mitarbeit und den Bewertungen möglichst vieler Mitbürger und Mitbürgerinnen. Denn nach dem Wiki-Prinzip können alle Interessierten mit sammeln und ihre zukunftsfähigen Orte und Initiativen beschreiben. Zu allen Einträgen können außerdem positive Aspekte gesammelt werden. Wie ökologisch, sozial und gemeinwohlorientiert wird hier gehandelt? Je mehr positive Aspekte ein Eintrag hat, umso größer wird dessen Pin auf der Karte angezeigt und umso mehr Nutzer und Nutzerinnen handeln intuitiv nachhaltig. Die Ansbacher Initiative RESPECT moderiert als Regionalpilot die Einträge für die Stadt Ansbach. Ergänzungen und Vorschläge für weitere nachhaltige Events, Unternehmen und Institutionen dürfen Sie an Jakob Ackermann über keimzelle@respect-ansbach.de richten.

Das Ziel der Initiative kartevonmorgen.org ist eine nachhaltige Welt, die allen Menschen ein gutes Leben in Gegenwart und Zukunft ermöglicht. Diesem Thema widmet sich auch die Veranstaltung “800 Jahre Ansbach - und wie weiter?“ am 10. Juli 2021 im Onoldiasaal, zu der jede(r) eingeladen ist.