Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

Kalender, © Robert Kneschke

Veranstaltungskalender


Bitte beachten Sie: aufgrund der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung dürfen bis auf Weiteres keine Veranstaltungen stattfinden.

Es wurden 40 Veranstaltungen gefunden

Foto-Beispiel Gesichter einer Stadt
01.02.2021 bis 15.05.2021
Porträtieren Sie Ihre Lieblingsorte in Ansbach für eine öffentliche Ausstellung im Sommer! Foto-Einreichung nur digital an gesichter@kulturforum-ansbach.de. Das künstlerische Projekt lädt alle Bürger zum Mitmachen ein. ... weiterlesen
Kulinarischer Kulturfrühling
23.04.2021 bis 30.04.2021
Ein interessantes kulturelles Angebot wie das »Fest der Künste« wird im Frühling nicht nur Kulturliebhaber, sondern auch Gourmets nach Ansbach locken. Die Gastronomen denken sich bestimmt wieder ausgezeichnete Leckereien und Spezialitäten aus, die sonst nicht auf den Speisekarten zu finden sind. ... weiterlesen
Stadtschreiberin Nele Pollatschek
01.05.2021 bis 31.05.2021
Mit Nele Pollatschek weilt zum ersten Mal eine Stadtschreiberin in Ansbach. Die junge, aufstrebende Autorin wird das Leben der Ansbacher Bürgerinnen und Bürger miterleben, die Atmosphäre der Stadt erspüren und sich gewiss auch in die reiche Historie vertiefen, um daraus ein literarisches Werk zu schaffen. Einzelne Events mit der Schriftstellerin werden kurzfristig bekannt gegeben. ... weiterlesen
Behringershof
01.05.2021
Thema »Die Anfänge Ansbachs« Warum hat Gumbertus gerade hier sein Kloster gegründet? Wie sah die Gegend vor fast 1300 Jahren aus? Wie lebten die Menschen? ... weiterlesen
Alternativbild
01.05.2021
Komödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob ... weiterlesen
zum Stadtjubiläum
02.05.2021
Mit Dekan Hans Stiegler, Domkapitular Dr. Norbert Jung, Oberbürgermeister Thomas Deffner und dem Vokalensemble Sonat Vox ... weiterlesen
Herr Biernoth
05.05.2021
Vortrag von Alexander Biernoth über die dunkle Welt des Verbrechens seit dem 15. Jahrhundert in Ansbach ... weiterlesen
Einweihung des Bronzemodells
05.05.2021
Am Tag der Menschen mit Behinderungen wird ein Altstadtmodell aus Bronze des Künstlers Felix Broerken eingeweiht, das es ermöglicht mit der Altstadt im wahrsten Sinne des Wortes auf Tuchfühlung zu gehen. Dazu gibt es ein passendes Rahmenprogramm. Das Modell zeigt den Altstadtbereich von Ansbach in einem Maßstab von 1:400 und wird komplett aus Bronze gegossen. Gebäude und Gelände werden Maßstabsgetreu dargestellt. Das Modell hat eine Größe von ca. 180cm Länge und ca. 118cm maximaler Breite und wird in einer Höhe von etwa 80cm aufgestellt. Durch Umrunden des Modells ist also jeder Punkt gut zu ertasten. Straßen und Wege sowie Wasser bekommen eine eigene Oberflächenstruktur und sind damit auch durch betasten nachvollziehbar und zu unterscheiden. Wichtige Gebäude und Straßen werden in erhabener Normal- sowie in Brailleschrift gekennzeichnet. ... weiterlesen
Alternativbild
05.05.2021
Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach, Solist Werke von Sibelius, Vasks, Schostakowitsch 19 Uhr Konzerteinführung ... weiterlesen
Gumbertuskirche in Schwarzenbach an der Saale
06.05.2021 bis 01.10.2021
Lange vor der der ersten Stadtnennung Ansbachs liegen die Ursprünge der Siedlung an der Rezat in einer Klostergründung des hl. Gumbertus im 8. Jahrhundert. Es ist daher kein Wunder, dass dieser Heilige auch im protestantischen Ansbach überall präsent ist - man denke nur an die Gumbertuskirche, die Gumbertusfigur am Hohenzollernring und das Gumbertusbild am linken Seitenaltar der Ludwigskirche. Zweifellos ist dies eine Ansbacher Besonderheit - auch so mancher Katholik wird außerhalb von Ansbach noch nie etwas vom hl. Gumbertus gehört haben. Und doch finden sich in Franken, insbesondere auf dem Gebiet des ehemaligen Hochstiftes Würzburg, einige weitere Gumbertus-Kirchen so etwa die heute profanierte Gumbertuskapelle in Mainstockheim, die Gumbertuskirche im Illesheimer Ortsteil Westheim oder die Gumbertuskirche in Schwarzenbach an der Saale. ... weiterlesen
Ansbacher Frühlingsfest 17. - 22. Mai_Jim Albright
07.05.2021 bis 11.05.2021
Bunter Rummel mit zahlreichen Fahrgastgeschäften, Buden und breitem kulinarischem Angebot auf der Hofwiese. ... weiterlesen
Unbezahlbar, das Papiertheater hier in Nürnberg, Copyright Johannes Volkmann
08.05.2021
Auf dem Johann-Sebastian-Bach-Platz wird ein langer Tisch aufgestellt. Dieser wird mit all seinen Tellern und Besteck in Papier verpackt. Den ganzen Tag über sind die Besucher und Passanten eingeladen, eine Antwort auf die Frage zu finden: "Was ist unbezahlbar?" "Schreiben Sie auf die verpackten Einzelteile oder auf das Papiertischtuch einen für Ihr Leben unbezahlbaren Wert. Ein Ding, ein Ereignis, eine Person oder einen Moment, der für Sie mit Geld nicht zu bezahlen ist." ... weiterlesen
Alternativbild
09.05.2021 bis 20.05.2021
Schreibstube
12.05.2021
Heute versteht man unter einem Stadtschreiber eine Person, die über das Leben in einer Stadt berichtet. In früheren Zeiten kam dem Stadtschreiber eine wichtige Funktion als Leiter der städtischen Kanzlei zu. Er war nicht nur schreibkundig, sondern konnte durch Bildung, Erfahrung und lange Dienstzeit großen Einfluss auf die Politik von Bürgermeister und Rat gewinnen. Der Vortrag von Dr. Wolfgang F. Reddig stellt Ansbacher Stadtschreiber über die Jahrhunderte vor. ... weiterlesen
Tenniswelt Innenstadt
15.05.2021
Im Rahmen der Ansbacher Sporttage für das Jubiläumsjahr 2021 wird eine vierseitige interaktive Tenniswelt in der Innenstadt aufgebaut. Jedermann ist zum Mitmachen und Ausprobieren eingeladen! ... weiterlesen
Ansbach in der Stunde Null
18.05.2021
Vortrag von Wolfgang Osiander und Alexander Biernoth zur »Stunde Null« Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Ansbach-Neustadt/Aisch e. V. Das Schlagwort von der »Stunde Null«, dem 8. Mai 1945, wird gerne gebraucht, um zu verdeutlichen, dass mit der Kapitulation nicht nur der Krieg und die Herrschaft der Nationalsozialisten beendet wurden, sondern das bisherige politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben weitgehend zum Erliegen kam. In Ansbach fand die »Stunde Null« bereits am 18. April mit der Einnahme der Stadt durch die amerikanischen Truppen statt. ... weiterlesen
Liebe auf den 2. Blick
01.06.2021 bis 30.06.2021
In der gotischen Halle des Stadthauses kann für einen Monat nachempfunden werden, wie sich Ansbach in den letzten Jahrhunderten verändert hat. Von Grünflächen und Wasserläufen, über Plätze für Miteinander und Handel, bis hin zu den kulturellen Räumen werden Bilder von früher und heute gegenübergestellt. Die Idee und Konzeption wurde von Bündnis 90 / Die Grünen eingereicht und in Zusammenarbeit mit der Stadt Ansbach umgesetzt. ... weiterlesen
Altstadtfest
02.06.2021 bis 13.06.2021
Das Ansbacher Altstadtfest, ursprünglich geplant vom 2. bis 6. Juni 2021, kann pandemiebedingt dieses Jahr mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht in gewohnter Form stattfinden. Daher plant die Stadt Ansbach eine Alternative, einen Altstadt Sommer vom 2. bis zum 13. Juni 2021. ... weiterlesen
The Opera - Three Transformations
05.06.2021 bis 18.07.2021
Die Ausstellung "Art from Elsewhere" zeigt Videoarbeiten, Installationen und Kunstwerke von 27 Künstlern aus 17 Ländern ! Das Kulturforum Ansbach präsentiert somit eine künstlerische Weltreise u.a. mit Themen wie: Migration und ihre Ursachen - menschgemachte Naturkatastrophen - die Neugestaltung der Zukunft und kulturelle Zeremonien, die wir als »Andersartigkeit« wahrnehmen... Diese einmalige Ausstellung zeigt einen globalen Blick auf die (un)ruhige Poesie des Alltags. ... weiterlesen
Krypta St. Gumbertus
05.06.2021
Schwerpunkt: die Welt um das Jahr 1000 Das Kloster, später das Chorherrenstift prägte das Leben in und um Ansbach. Steinerne Zeugnisse aus dieser Zeit sind mit der romanischen Krypta unter der Schwanenritterkapelle noch vorhanden. Gehen Sie auf eine Zeitreise ins gar nicht so dunkle Mittelalter. ... weiterlesen
Original-Urkunde, die Ansbach als Stadt bezeichnet
10.06.2021 bis 25.07.2021
Sonderausstellung zur Originalurkunde der Erstnennung als Stadt aus dem Jahr 1221, die Ansbach zum ersten Mal als »civitas« - Stadt - bezeichnet (Leihgabe des Hauptstaatsarchivs München) ... weiterlesen
KST_Wei Mätressen
19.06.2021
Ein dokumentarisches BaRockmusical von Axel Krauße und Peter Sindlinger zum Jubiläum 800 Jahre Stadt Ansbach ... weiterlesen
Wolfgang Osiander
22.06.2021
Mit der Reformation im 16. Jahrhundert und dem Recht des Landesherrn, die Konfession seiner Untertanen zu bestimmen, war Ansbach zu einer rein protestantischen Stadt geworden. Mit der Errichtung einer eigenständigen Pfarrei 1807 - nun bereits unter bayerischer Herrschaft - und dem Bau der Ludwigskirche 1834 bis 1840 etablierte sich der Katholizismus endgültig und sichtbar im immer noch stark protestantisch geprägten Ansbach. Der Vortrag von Wolfgang Osiander gibt einen Überblick über die langsamen katholischen Neuanfänge in Ansbach seit dem 18. Jahrhundert. ... weiterlesen
Rokoko-Festpiele
02.07.2021 bis 06.07.2021
Das kulturelle Highlight in Ansbach: Eine Zeitreise in das galante 18. Jahrhundert mit höfischem Treiben und Tänzen vor der imposanten Kulisse der Orangerie im Hofgarten. Viel Kurtzweil und Pläsier aus dem 18. Säculum. ... weiterlesen
zur Ansbacher Kirchweih
08.07.2021 bis 13.07.2021
Bunter Rummel auf der Hofwiese mit großem Bierzelt und Livemusik. Unter dem Motto "Vive la France" reichte der Anglet Club eine Projektidee zum Stadtjubiläum ein und der Fermo Verein unter dem Titel "Dolce Vita trifft urfränkische Gemütlichkeit". Beide Konzepte wurden unter den Partnerschaftsveranstaltungen zusammengefasst und werden am Kirchweihwochenende 2021 entsprechend eine Bühne finden. Geplant werden ein Partnerschaftstag sowie ein Markt mit den Freundschaftsvereinen in der Innenstadt und ein Abend im Kirchweihzelt. Am gleichen Wochenende werden die Festlichkeiten zum 15-jährigen Partnerstadtjubiläum mit Fermo stattfinden. ... weiterlesen
Seite: 1 | 2 | >