Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Fränkischer Genussmarkt

Fränkischer Genussmarkt - Gutes aus der Region

2. bis 3. Oktober, Kulinarische Köstlichkeiten von 11 bis 21 Uhr, Marktstände bis 18 Uhr

2. Oktober, verkaufsoffener Sonntag in der Altstadt von 13 bis 18 Uhr

Die Bayerische Landesausstellung bringt seit Mai 2022 das Thema „Typisch Franken?“ nach Ansbach. Unsere mittelfränkische Regierungshauptstadt begleitet diese einzigartige Ausstellung und ihre Besucher mit einem genüsslichen Programm, das die Vielfalt Frankens in eindrucksvoller Weise darstellt. Am 2. und 3 . Oktober dürfen Sie Franken in der Ansbacher Innenstadt mit allen Sinnen genießen.

Auch über die Kulinarik hinaus wird während des Genussmarkts wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm in der ganzen Altstadt geboten. So laden im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte teilweise mit speziellen Rabattaktionen zum Schlendern ein. Und auch die bayerische Landesausstellung mit dem Motto „Typisch Franken?“ hat ihre Pforten geöffnet. Am 3. Oktober findet zudem dann das nunmehr 13. Benefizkonzert der Hilterhaus-Stiftung in der Gumbertuskirche (um 15 und um 18 Uhr) statt. Zudem werden Kutschfahrten angeboten und die Freizeitmeile der Europäischen Metropolregion Nürnberg ist auch wieder zu Gast in Ansbach. Für Unterhaltung sorgt auch eine Kinderschminkaktion auf dem Genussmarkt. Im Stadthaus erwartet die Besucherinnen und Besucher noch eine ganz besondere Ausstellung zu Ortsschimpfnamen in der Region. Es wird unter anderem geklärt, warum die Ansbacher als „Wolfshenker“ bezeichnet wurden oder wieso die Nürnberger den Kosenamen „Die Kahlfresser“ haben. Der Erntedankfestzug der Kirche findet am Sonntag um 14 Uhr statt, ab 13:30 Uhr sammeln sich die Teilnehmer in der Reitbahn, die Reitbahn ist daher ab 12:30 Uhr gesperrt. Durch den Genussmarkt ist am Sonntag und Montag ein Befahren der Veranstaltungsfläche in der Zeit von 10 Uhr bis 22 Uhr nicht möglich. Bereits erteilte Ausnahmegenehmigungen sind zu diesen Zeiten nicht gültig.

Promenade (nur Sonntag)
Schäferei Hüttner, Schuler Backhaus mit Herzhaft (Foodtruck) und einem Stand mit Fränkischen Blechkuchen und Weiteres (am Montag auf dem Martin-Luther-Platz, LAG-Romantische Straße, Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Imkerverein oberer Ehegrund, Biohof-Ströhlein

Karl-Burkhardt-Platz
Café am Schloss (mit Süßem, Bratwurst und saure Zipfel, Eis) zusätzlich Kinderattraktion

Johann-Sebastian-Bach-Platz
Frankenland-Versand, Hühnerhof Lehr, AELF, Heimatprodukte, Kress Kaffee, Hofladen Sonnenzauber, Edelbrennerei Henninger, Korbwaren Leidenberger (nur Sonntag), Lebkuchengeschenke

Martin-Luther-Platz
Irmis Marmeladen (nur Sonntag), Das Hürner, Imbiss Nixel, Fischbraterei Götschel, haus Eigen, Mosterei Gruber, Manufaktur Gelbe Bürg (nur Sonntag), Jagdgenuss (nur Sonntag), Fischhof Hausmann (nur Sonntag), Weingut Mönchshof, Grüne Schmiede (nur Sonntag), Alpakas (nur Sonntag),  Europäische Metropolregion, Schuler Backhaus mit Herzhaft (Foodtruck) und einem Stand mit Fränkischen Blechkuchen und Weiteres (am Sonntag auf der Promenade)

Verkaufsoffene Geschäfte
Buchhandlung Ruppert, Wöhrl, Schuhteam am Bachplatz mit großem Jubiläumsabverkauf, Bürohaus Sommer, Hosen Löhr, Piano Fricke, Jotz Orthopädie-Schuhtechnik, Modehaus Rummel, Unikatos, Juwelier Rossow, La Cola mit Rabattaktion, Freiwilligenagentur SonnenZeit, Lustobjekte und Weitere