Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

Wirtschaftsstandort Ansbach

Ansbach ist mit rund 41.000 Einwohnern Sitz der Regierung von Mittelfranken und das Wirtschafts- und Oberzentrum der Region Westmittelfranken. Wichtige Behörden, wie die Agentur für Arbeit, das Staatliche Bauamt diverse Gerichte vom Amtsgericht bis hin zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof und das Landesamt für Finanzen haben ihren Sitz in der kreisfreien Stadt Ansbach.

Gewerbeflächen und -immobilien für jeden Bedarf

In Ansbach werden individuelle Ansprüche an Gewerbeflächen und -objekten erfüllt. Über 30 Hektar Gewerbeflächen in attraktiver Umgebung stehen zur Verfügung. Mit direkter Sichtbeziehung zur A6, in Erweiterung gewachsener Gewerbegebiete oder ringsum das Technologie- und Innovationszentrum befinden sich in Ansbach besonders attraktive Gewerbestandorte.

Perfekte Infrastruktur

Die Autobahn A6, die Bundesstraßen B13 und B14, das Schienennetz der Bahn, die Nähe zum Flughafen Nürnberg und zum Hafen Nürnberg bieten in Ansbach die perfekte Infrastruktur für Geschäftskontakte, Mitarbeiter und die Supply Chain. Durch Glasfaseranschlüsse in den Gewerbegebieten werden höchste Anforderungen an die Internetübertragungsgeschwindigkeiten, wie sie von innovativen Unternehmen gestellt werden, erfüllt.

Hohe Lebensqualität

Die malerische historische Altstadt, die Nähe zum Fränkischen Seenland, die Lage an der Burgenstraße und vieles mehr machen Ansbach zu einem Ort mit höchster Lebensqualität, an dem man immer zu neuen Ideen inspiriert wird.

Metropolregion Nürnberg

Ansbach bildet das westliche Zentrum der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Die Metropolregion knüpft wertvolle Netzwerke und bringt Unternehmer mit interessanten Persönlichkeiten aus Industrie, Wissenschaft, Bildung und Kultur zusammen.

Qualifizierte Fachkräfte

Die Hochschule Ansbach mit rund 3.000 Studierenden qualifiziert junge Menschen in Bachelor- und Masterstudiengängen, die am Bedarf der regionalen Wirtschaft orientiert sind. Schwerpunkte sind Ingenieurwissenschaften, Energie- und Umweltsystemtechnik, Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften, Wirtschaftsinformatik sowie Biomedizinische Technik und Industrielle Biotechnologie. Technische Fachkräfte wie Industrie- und Feinmechaniker, Maschinenbautechniker und Medizintechniker werden an der Maschinenbauschule Ansbach ausgebildet. Ansässige Zeitarbeitsfirmen ermöglichen für Unternehmen hohe Flexibilität in Wachstums- oder Umbruchphasen.

Große Branchenvielfalt

Ansbach bietet beste Bedingungen für Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. Führende Unternehmen in den Bereichen Automotive, Sensorik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Nahrungsmittel sowie Kunststoffverarbeitung und ein breit aufgestellter, gesunder Mittelstand schätzen den Standort Ansbach.

Technologie- und Innovationszentrum Ansbach

Das stadteigene Technologie- und Innovationszentrum Ansbach (TIZ) bietet attraktive Büro- und Produktionsflächen und ermöglicht besonders Gründern und jungen Unternehmen einen guten Start. Unterstützung erhalten auch Unternehmen im Bereich Energie- und Umwelttechnik, Neue Materialien sowie Medizintechnik.

Weitere Dienstleistungen der Wirtschaftsförderung