Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

Sicherheit, © Robert Kneschke

Coronavirus: Informationen zur aktuellen Lage, geltenden Regeln, Impfung und Testung



Informationen in leichter Sprache finden Sie hier.




Informationen zum Coronavirus in Deutscher Gebärdensprache finden Sie hier.

Aktuelle Inzidenzwerte:

Die 7-Tage-Inzidenz für Ansbach liegt bei 7,2 (Quelle: Robert-Koch-Institut, 23.07.2021).  Laut § 1 13.Bay.IfSMV gelten veränderte Regeln ab dem übernächsten darauf folgenden Tag, wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenzwerte in der Verordnung festgelegte Grenzen überschreiten oder an  fünf aufeinander folgenden Tagen unterschreiten.

Datum
7-Tage-Inzidenzwert
(veröffentlicht vom Robert-Koch-Institut)
19.07.2021 4,8
20.07.2021 7,2
21.07.2021 7,2
22.07.2021 9,6

Es gilt seit dem  7. Juni die 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung:

  • keine Ausgangssperre
  • Treffen: in Gruppen von bis zu 10 Personen, Kinder unter 14 Jahren sowie geimpfte und genesene Personen bleiben außer Betracht
  • Einzelhandel: geöffnet
  • Schulen: Präsenzunterricht
  • Kitas: geöffnet
  • Gastronomie: geöffnet, Testnachweis nicht notwendig
  • Hotellerie/ Beherbergung: geöffnet, Testnachweis ist "ohne Rücksicht auf die 7-Tage-Inzidenz" erforderlich
  • Theater, Konzerte, Opern, Kinos, Veranstaltungen: möglich; die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen: möglich
  • öffentliche Veranstaltungen: bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel, jeweils einschließlich geimpfter und genesener Personen
  • private Veranstaltungen: bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Personen unter freiem Himmel, jeweils zuzüglich geimpfter und genesener Personen
  • Sport: ohne Personenbegrenzungen möglich
  • musikalische oder kulturelle Proben von Laien- und Amateurensembles: möglich
  • vhs: Präsenzkurs finden statt, Bewegungskurse finden ab 11.06.2021 statt
  • Freizeiteinrichtungen: geöffnet
  • Maskenpflicht: wenn der Mindestabstand im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann, soll eine Make getragen werden. Maskenpflicht besteht auf Begegnungs- und Verkehrsflächen in öffentlichen Gebäuden, Arbeitsstätten sowie in allen öffentlichen Verkehrsmitteln (FFP2-Maske) und den hierzu gehörenden Einrichtungen in allen geöffneten Geschäften (FFP2-Maske), sowie in Deponien und Wertstoffhöfen (FFP2-Maske) und auf dem Wochen- und Bauernmarkt

Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen (Impfnachweis, 14 Tage seit abschließender Impfung vergangen)  und genesene Personen (zugrundeliegende Testung muss mittels PCR-Verfahren erfolgt sein und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegen), die keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen und bei denen keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen ist, sind seit 6. Mai 2021 vom Erfordernis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine Infektion mit COVID-19 ausgenommen. Ausgangssperren sowie Kontaktbeschränkungen finden auf geimpfte und genesene Personen keine Anwendung. Die Personen bleiben bei Zusammenkünften mit sonstigen Personen unberücksichtigt.

Infektionszahlen:

Infektionsfälle in Stadt und Landkreis Ansbach: 10.346 (Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit an einer Bereinigung der klinischen Fallmeldungen, die aufgrund fehlender PCR-Nachweise keine Berücksichtigung bei der Inzidenzberechnung fanden. In diesem Zuge haben sich die Fallzahlen verringert. In den nächsten Tagen ist mit weiteren Korrekturen zu rechnen.)

Infektionsfälle Landkreis Ansbach: 8.424
Infektionsfälle Stadt Ansbach: 1.922
Genesene Landkreis Ansbach: 8.207
Genesene Stadt Ansbach: 1.870
(Stand:22.07.2021, 12 Uhr)

Impfungen Stadt und Landkreis Ansbach gesamt: 200.959
Zweitimpfungen Stadt und Landkreis: 84.896
(Stand: 09.07.2021)

Bevölkerungsanteil mit Erstimpfung in Bayern:  56,5 %
Anteil mit vollständigem Impfschutz in Bayern:  41,3 % (Stand: 12.07.2021)
Quelle: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung 

Hinweis: Die Aktualisierung der Zahlen erfolgt teilweise nicht täglich.

Weitere Fragen zu den geltenden Regeln beantwortet die Bayerische Staatsregierung hier (FAQs)

Weitere Informationen zum Corona-Virus allgemein vom Bay. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finden Sie hier.

Corona-Impfung:

Impfwillige aus Bayern können sich registrieren lassen. Dazu wurde ein neues Portal der Bayerischen Staatsregierung unter www.impfzentren.bayern freigeschaltet.

Bitte beachten Sie: Hierbei handelt es sich noch nicht um eine Terminvergabe, sondern in einem 1. Schritt um eine Erfassung der persönlichen Daten. Auf Basis dieser Daten erhalten die registrierten Personen in einem 2. Schritt ein Terminangebot. Grundlage für die Reihenfolge der Impfung bleibt die Prioritätsstufe laut bundesweiter Impfverordnung.

Es wird darum gebeten, vorrangig das Online-Portal zu nutzen. Bitte unterstützen Sie ältere Menschen oder Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang bei der Registrierung.

Für Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang wurde für die Stadt Ansbach und den Landkreis Ansbach zusätzlich eine telefonische Registrierung eingerichtet. Diese ist seit 11. Januar 2021 von Montag bis Sonntag, jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr unter der Nummer 0981/81824041 erreichbar. Für allgemeine Fragen wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer 0981/81824040.

Gehörlose können die Coronavirus-Hotline per Fax: 09131 6808-2202 kontaktieren.

Corona-Testzentrum am Messegelände:

Nach den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie soll jede Kreisverwaltungsbehörde ein Corona-Testzentrum errichten. Für Stadt und Landkreis Ansbach wurde dieses neu ab dem 28.12.2020 am Messegelände, Am Onolzbach 69, installiert.
Weitere allgemeine Informationen zu dem Testzentrum finden Sie hier.

Einen Termin für eine Testung können Sie hier vereinbaren.

Apotheken bieten Antigen-Schnelltests: 

Nähere Informationen unter www.corona-schnelltest-ansbach.de

Infoservice für Bürgerinnen und Bürger

Das Gesundheitsamt für Landkreis und Stadt Ansbach erreichen Sie von unter der Telefonnummer 0981-468 7777. Es ist montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 15 Uhr besetzt.

Eine medizinische Beratung kann leider nicht erfolgen. Wer meint, mit dem Corona-Virus infiziert zu sein, muss sich zunächst per Telefon an seinen Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon: 116 117) wenden.

Des Weiteren hat die Bayerische Staatsregierung eine Coronavirus-Hotline unter der Rufnummer 089-122220 eingerichtet. Die Hotline dient als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen und ist von Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Samstag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr zu erreichen.

Das LGL (Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) hat eine Coronavirus-Hotline unter der Nummer 09131- 6808-5101 eingerichtet.

Weitere Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier:

Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland

Übersicht der Corona-Infektionen in Bayern

Weitere Informationen zum Virus finden Sie auf den Seite des Robert-Koch-Instituts.

Hygienemaßnahmen, um eine Ansteckung zu vermeiden

Um die Ausbreitung übertragbarer Atemwegserkrankungen allgemein zu vermeiden, sollten Sie

  • eine gute Händehygiene einhalten: Mit ungewaschenen Händen nicht das Gesicht und insbesondere die Schleimhäute berühren. Regelmäßiges gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden nicht vergessen!
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • Mindestabstand einhalten
  • Auf eine Husten- und Nies-Etikette achten: Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!
  • regelmäßig Räume lüften

Telefonisch den Hausarzt kontaktieren, wenn Sie Krankheitsanzeichen bei sich feststellen

Grundsätzlich empfiehlt das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Ansbach, bei Atemwegserkrankungen jeglicher Art, insbesondere bei Fieber, immer erst nach telefonischer Kontaktaufnahme mit der Arztpraxis einschließlich Schilderung der Symptome den Weg zur Praxis anzutreten.