Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

26.06.2020

Stadtverwaltung führt ab 1. Juli dauerhaft neue Öffnungszeiten ein – Terminvereinbarung weiterhin empfohlen

Mit der Ausweitung des Publikumsverkehrs gehen ab Mittwoch, den 1. Juli 2020 auch neue Öffnungszeiten für die Stadtverwaltung einher.

Grundlage für die mit den Fraktionen im Stadtrat und dem Personalrat abgestimmte Maßnahme bildet die Messung von Kundenströmen, die in der gesamten Verwaltung im Zeitraum von August 2019 bis Januar 2020 durchgeführt wurden. „Mit der Anpassung der Öffnungszeiten orientieren wir uns am Bürger selbst und zielen hiermit auf eine Verbesserung des Kundenservice sowie den optimalen Einsatz unserer Mitarbeiter in Phasen gesteigerter Frequenz. Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen wir jedoch weiterhin für alle Bereiche der Verwaltung Termine zu vereinbaren“, erklärt hierzu Oberbürgermeister Thomas Deffner. Dies könne über den Online-Service auf der städtischen Homepage sowie über die allgemeine Vermittlung Tel. 0981 51-0 und speziell für das Bürgeramt unter Tel. 0981 51-510 erfolgen. Das Betreten der Verwaltungsgebäude sei für Besucherinnen und Besucher stets nur unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen gestattet, insbesondere müsse auf das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen geachtet werden, so Deffner weiter.

Zwingend notwendig bleibt die Terminvereinbarung aufgrund der vorherrschenden baulichen Situation auch weiterhin für einzelne Ämter, da dort keine oder zu kleine Wartebereiche vorhanden sind. Daher kann neben dem Bürgeramt das Straßenverkehrsamt einschließlich der Führerscheinstelle, das Sozialamt sowie das Sachgebiet Ausländerwesen in der Nürnberger Straße auch ab dem 1. Juli nur mit einem vorab vereinbarten Termin besucht werden.

Ab 1. Juli 2020 ist die Stadtverwaltung montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie am Montag zusätzlich von 13 bis 16 Uhr und am Donnerstag von 13 bis 18 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Hiervon abweichend öffnet das Bürgeramt montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr sowie am Montag zusätzlich von 14 bis 16 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Der Zugang zum Bürgerservice ist allerdings weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Aufgrund der großen Nachfrage und der bestehenden personellen Kapazität wäre hier mit enormen Wartezeiten zu rechnen. Wie bisher können Termine für KFZ-, Pass- und Melde-Angelegenheiten online auf der Homepage der Stadt Ansbach gebucht werden.

Das Amt für Kultur und Tourismus im Stadthaus am Johann-Sebastian-Bach-Platz öffnet montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie am Samstag und von April bis September auch am Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Die Volkshochschule empfängt Kundinnen und Kunden am Montag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie am Donnerstag von 9 bis 17 Uhr.

Außerhalb der genannten Öffnungszeiten sind weiterhin Terminvereinbarungen möglich.