Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

13.02.2020

Marco Brenner erneut Sportler des Jahres - neue Preisträger bei den Damen und Mannschaften

Sportlerinnen und Sportler aus Ansbach haben auch im Jahr 2019 auf Kreis-, Landes- und Bundesebene wieder tolle Erfolge und sehr gute Platzierungen errungen. Die Stadt ehrte im Rahmen einer Feierstunde die herausragenden Leistungen und gab zudem die Preisträger in den Kategorien Sportlerin des Jahres, Sportler des Jahres sowie Mannschaft des Jahres bekannt.

Oberbürgermeisterin Carda Seidel beglückwünschte alle Sportlerinnen und Sportler zu den vielfältigen Erfolgen und Podestplätzen und dankte zudem den Trainern, Funktionären, Förderern und Unterstützern für das Geleistete. Die Stadt Ansbach unterstütze dieses Engagement sehr gerne, so Seidel und verwies auf die zahlreichen freiwilligen Leistungen und Förderungen von der Vereinspauschale bis zur kostenlosen Bereitstellung der Sporthallen. „Das alles leisten wir aus tiefer Überzeugung, weil uns der Sport am Herzen liegt!“ Die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler des Jahres nahmen Gert Link, Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport und Oberbürgermeisterin Seidel nach Vergabe der Förderung junger Talente im Sport vor. Zur Sportlerin des Jahres wurde von der Jury Melissa Rempel vom Boxsportverein Ansbach gewählt. Die Bayerische Box-Meisterin 2019 und fünfte der Europameisterschaft verwies Franziska Karl, Leichtathletin des TSV 1860 Ansbach, sowie Ricarda Bauernfeind von der RSG Ansbach auf die weiteren Plätze. Bei den Männern verteidigte der Deutsche Meister seiner Altersklasse im Zeitfahren und Straßenfahren Marco Brenner von der RSG Ansbach seine Auszeichnung aus dem vergangenen Jahr. Leo Meyer vom Kanusportclub Ansbach und Johannes Roth von der Tischtennis-Abteilung des TSV 1860 Ansbach wurden von der Jury auf die weiteren Plätze gewählt. Überrascht und voller Freude nahm die Mannschaft des Jahres die Auszeichnung entgegen. Anna-Kathrin Mix und Nele Kunz, beide Jahrgang 2007, vom Kanu Sport-Club Ansbach errangen im Kanu Zweier, Schüler B, sowohl die Bayerische als auch die Süddeutsche Meisterschaft. Die Plätze zwei und drei gingen an die weibliche U16-Mannschaft der Volleyballabteilung des TSV 1860 Ansbach, Dritter bei den Bayerischen Meisterschaften sowie die erste Herrenmannschaft der Basketballer beim TSV Ansbach, aktueller Tabellenführer der Regionalliga Süd/Ost. Ehrengast des Abends war der Extremsportler Hubert Schwarz, der in einem engagierten Vortrag den überwiegend jungen Sportlern und allen Gästen auf eindrucksvolle Weise vermittelte, was man mit Leidenschaft und Durchhaltevermögen im Leben alles erreichen kann.