Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

29.11.2021

»wirinansbach«: Neues digitales Angebot für die Familienbildung

Für Ansbacher Familien gibt es ab sofort ein neues Angebot: die Familien-App „wirinansbach“. In der Webapp sind umfangreiche Informationen zu den Themen Familie und Soziales zusammengefasst.

Erarbeitet wurde dieses Angebot, welches ständig wachsen und aktualisiert werden soll, von einem ämterübergreifenden Redaktionsteam aus Mitarbeitenden aus dem Jugendamt, dem Sachgebiet Gleichstellung und Vielfalt sowie einem Grafikdesigner, der bei der Stadt Ansbach im Sachgebiet Zentrale Dienst tätig ist. Veranstaltungen zur Familienbildung, Informationen zu den unterschiedlichen Lebenslagen von Familien, Ratgeber und Ansprechpartner oder auch Erklärvideos beispielsweise zur Beantragung des Kindergelds.

Neben all diesen Informationen finden ich bei „wirinansbach“ auch die Daten aus dem bisher in gedruckt veröffentlichtem Sozialatlas. „Das neue digitale Angebot bietet die Vorteile, dass sie für jeden jederzeit zugänglich sind und wenn nötig aktualisiert werden können. Gedrucktes ist in der Regel schon bei Druck veraltet“, so Oberbürgermeister Thomas Deffner.

Das digitale Angebot ist laut Sandra Kilian, Leiterin des Amtes für Familie und Jugend, eine Säule der Familienbildung, die eine der Pflichtaufgaben des Amtes. Als zweite Säule der Familienbildung soll eine Koordinierungsstelle Familienbildung geschaffen werden.

Hier kommen Sie zur Webapp.

Alle Ansbacher Einrichtungen und Institutionen, die bisher noch nicht in der App registriert sind, können sich bis spätestens 15. Dezember 2021 unter der E-Mail-Adresse wirinansbach@ansbach.de an das Redaktionsteam wenden, um sich noch registrieren zu lassen.