Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Corona-Regeln


Seit dem 3. April gilt die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Es gilt:

Maskenpflicht:

  • in Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs (FFP2-Maskenpflicht)
  • in Gebäuden und geschlossenen Räumen einschließlich geschlossener Fahrzeugbereiche von Pflege- und medizinischen Einrichtungen (z.B. Arztpraxen, Krankenhäusern, Versorge- und Rehaeinrichtungen) (OP-Maskenpflicht)
  • in Gebäuden und geschlossenen Räumen von Obdachlosenunterkünften und gemeinschaftichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigten, Flüchtlingen und Spätaussiedlern

Testerfordernisse:

Die 3G-Regel (geimpft, genesen und getestet) gilt in Krankenhäusern und in Einrichtungen, die nicht unter § 23 Abs. 5 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) fallenden voll- oder teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbaren Einrichtungen mit Ausnahme von heilpädagogischen Tagesstätten, fallen sowie in Justizvollzugsanstalten, Abschiebehafteinrichtungen, sonstigen Maßregelvollzugseinrichtungen sowie anderen Abteilungen und Einrichtungen, wenn und soweit dort dauerhaft freiheitsentziehende Unterbringungen erfolgen, insbesondere psychiatrischen Krankenhäusern, Heimen der Jugendhilfe und für Senioren

Zugang zur Stadt Ansbach:
Es gibt keine Maskenpflicht beim Besuch der Stadt Ansbach. Es wird allerdings allen Bürgerinnen und Bürgern zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitarbeitenden der Stadt Ansbach empfohlen, weiterhin freiwillig eine Maske zu tragen.