Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

Bücherregal, © Fotolia

LesArt Ansbach - ein Fest der Literatur, der Bücher und des Lesens!

Das LesArt-Festival der Markgrafenstadt Ansbach ist das Herbstereignis für passionierte Bücherfreunde. In der Begegnung mit zeitgenössischen Autoren liegt ihr besonderer Charme. Ein hochkarätiges und vielseitiges Programm bietet die Ansbacher LesArt auch in diesem Jahr: Literaturstars und aufregende Neuentdeckungen − unterhaltsam, berührend, poetisch und aktuell:

LesArt, 24. Literatur Tage Ansbach - 8. bis 15. November 2020

Bachmann-Preisträgerin Birgit Birnbacher eröffnet das Festival mit ihrem für den Deutschen Buchpreis nominierten Roman „Ich an meiner Seite“. Ein Höhepunkt für die ganze Familie ist die Premieren-Lesung mit Margit Auer. Ihre Bestsellerserie „Die Schule der magischen Tiere“ lässt Kinderherzen höher schlagen Der druckfrische Band wird in Ansbach präsentiert!


Aus ihrem persönlichsten Buch liest Publikumsliebling Zsuzsa Bánk: „Sterben im Sommer“ beschreibt den Abschied vom Vater, ist Dokumentation und Liebeserklärung zugleich.

Für seinen berührenden Demenz-Roman „Der vergessliche Riese“ wurde David Wagner mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet. Damit nimmt die LesArt ein hochaktuelles Gesellschafts-Thema auf literarischer Ebene auf. Der bekannte Philosoph und Erzählkünstler Wolfram Eilenberger landete mit „Zeit der Zauberer“ einen Welterfolg. Sein neues Buch „Feuer der Freiheit“ widmet sich dem Leben außergewöhnlicher Frauen wie Hannah Arendt und Simone de Beauvoir - lebenssatte Prosa auf dem Weg zum Bestseller.

Freunde der Literaturgeschichte erwartet eine spannende Exkursion ins Ansbacher Stadtarchiv und das Literarische Duett, Prof. Dr. Gunnar Och und Dr. Christoph Grube, schöpfen aus dem Trostpotential der Literatur und muntern mit dem Thema „Feste und Feiern“ auf.

Anna Katharina Hahn wurde vielfach ausgezeichnet und gilt als eine der wichtigsten Stimmen ihrer Generation. Ihr überraschungsreicher Familienroman „Aus und davon“ wird von der Kritik als Sprachkunstwerk gefeiert und beschließt die LesArt 2020.

LesArt 2020 - ausführliches Programm (PDF, 1,5 MB)

Die 24. LesArt auf einen Blick:

Sonntag, 8.11.2020, 11 Uhr, Kulturzentrum Karlsplatz
Birgit Birnbacher: „Ich an meiner Seite“ 

Montag, 9.11.2020, Platen-Gymnasium 
Familienlesung mit Margit Auer: „Die Schule der magischen Tiere“ (15 Uhr) 

Dienstag, 10.11.2020, 10 Uhr 
Literarische Exkursion ins Stadtarchiv Ansbach - 300 Jahre Johann Peter UZ 
Mit Dr. Wolfgang F. Reddig

Dienstag, 10.11.2020, 20 Uhr , VR-Bank Mittelfranken West, Promenade 19-23
Zsuzsa Bánk: „Sterben im Sommer“ 

Mittwoch, 11.11.2020 Lesung mit Carmen Korn wird verschoben. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben. 

Donnerstag, 12.11.2020, 20 Uhr, Kulturzentrum Karlsplatz
David Wagner: „Der vergessliche Riese“ 

Freitag, 13.11.2020, 20 Uhr, Kunsthaus Reitbahn 3
Wolfram Eilenberger: „Zeit der Zauberer“ & „Feuer der Freiheit“ 

Samstag, 14.11.2020, 15 Uhr, Kulturzentrum Karlsplatz
Literarische Matinee „Feste und Feiern in der Literatur“

Sonntag, 15.11.2020, 11 Uhr, Kulturzentrum Karlsplatz
Anna Katharina Hahn: „Aus und davon“

Hinweis: Änderungen vorbehalten. Das Kartenkontingent ist begrenzt. 

Die Ansbacher LesArt ist eine Veranstaltungsreihe der Stadt Ansbach in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Ansbach unterstützt von der Fränkischen Landeszeitung gemeinsam mit den Nürnberger Nachrichten