Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Fränkischer Genussmarkt Plan

Fränkischer Genussmarkt - Gutes aus der Region

Erstmals vom 2. Oktober bis 3. Oktober 2022 mit Biermeile und Winzerdorf

2. Oktober: Verkaufsoffener Sonntag in der Altstadt von 13 bis 18 Uhr

Die Bayerische Landesausstellung bringt seit Mai 2022 das Thema „Typisch Franken?“ nach Ansbach. Unsere mittelfränkische Regierungshauptstadt begleitet diese einzigartige Ausstellung und ihre Besucher mit einem genüsslichen Programm, das die Vielfalt Frankens in eindrucksvoller Weise darstellt.

Am 2. und 3 . Oktober dürfen Sie Franken in der Ansbacher Innenstadt mit allen Sinnen genießen. An mehreren Ständen und Buden kann man an diesen Tagen kulinarische Köstlichkeiten und Besonderheiten aus verschiedenen Regionen Frankens probieren.

„Franken ist eine Urlaubsregion die unglaublich viel zu bieten hat. Der fränkische Genussmarkt präsentiert Feinschmeckerthemen wie Weinbau, Bier brauen, den Karpfen, den Spargel bis hin zur fränkischen Patisserie hier in Ansbach“, erklärt Nadja Wilhelm, Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur, Stadtmarketing und Tourismus. 

Fußläufig zu den Ausstellungsorten der Bayerischen Landesausstellung lädt das Programm dazu ein, dass Sie sich Ihrem Tag in Ansbach ganz dem Thema „Typisch Franken?“ hingeben. Für den Leiter des Ansbacher Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Wolfgang Kerwagen, bietet „der Genussmarkt eine einmalige Gelegenheit unsere regionalen Direktvermarkter-Spezialitäten einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren und damit den regionalen Wirtschaftskreislauf zu stärken. Wir werden uns mit einem Infostand unter dem Motto Genuss ohne Reue beteiligen. Dabei geht es uns um die Themen gesunde Ernährung und Lebensmittelverschwendung.“ Die Stände und Hütten sowie Sitzgelegenheiten erstrecken sich von der Promenade über den Karl-Burkhardt-Platz bis über den Johann-Sebastian-Bach-Platz. Nicht nur Gaumenfreuden, sondern auch fränkischen Ohrenschmaus finden Sie auf dem Markt. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.

Über den Markt hinaus bieten die Speisekarten unserer Gastronomen regional-typische Gerichte, die sich den Früchten der Saison bedienen.