Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

Umwelt, © candy1812 - Fotolia

Feuerungsanlagen

Der Betreib von keinen und mittleren Feuerungsanlagen (z. B. zentrale Heizung oder Kaminofen im Wohnhaus) ist in Deutschland durch die erste Bundesimmissionsschutzverordnung geregelt. Hieraus ergeben sich z. B. die einzuhaltenden Grenzwerte für die Abgase sowie die Ableitebedingungen für die Abgase. Ansprechpartner in der Stadt Ansbach ist hierbei das Umweltamt.

Des Weiteren regelt die Feuerungsverordnung (FeuVO) beispielsweise Anforderungen die Aufstellung von Feuerstätten oder die Brennstofflagerung. Die Anforderungen prüft i.d.R. der für Sie zuständige Bezirksschornsteinfeger. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Schornsteinfegerinnung Mittelfranken.

Das Schornsteinfeger-Handwerksgesetz - SchfHwG regelt zudem die Reinigung und Überprüfung von kehr- und prüfungspflichtigen Anlagen. Fragen hierzu beantwortet das Ordnungsamt der Stadt Ansbach.

Für zentrale Feuerungsanlagen, welche z. B. mit Öl oder Gas betrieben werden, gelten zudem die Bestimmungen der Energieeinsparverordnung (EnEV), diese vollzieht das Bauordnungsamt der Stadt Ansbach.