Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

24.05.2021

Ökonomie und Ökologie im Einklang – Weiterer Betrieb in Ansbach für Teilnahme am Umweltpakt Bayern ausgezeichnet

Erst vor wenigen Wochen haben vier Ansbacher Firmen aus den Händen von Oberbürgermeister Thomas Deffner eine Urkunde für das Engagement im Rahmen des Umwelt- und Klimapakts Bayern erhalten. Mit der Fischer GmbH bad & heizung wurde nun ein weiterer Betrieb aus dem Stadtgebiet für herausragende betriebliche Leistungen im Sinne der Umweltfreundlichkeit durch den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber ausgezeichnet. 

„Diese Urkunde belegt nicht nur, dass die Fischer GmbH erfolgreich am Umweltpakt Bayern teilgenommen hat, sondern auch, dass ein wertvoller Beitrag zum Schutz unserer Umwelt geleistet wird“, so Oberbürgermeister Thomas Deffner im Rahmen der Übergabe. „Mit diesem außergewöhnlichen Engagement zeigen die teilnehmenden Firmen, dass Ökonomie und Ökologie nicht im Gegensatz stehen müssen“, lobte der Oberbürgermeister die Beteiligung und hob die Vorbildfunktion für andere Unternehmen hervor. Der Umwelt- und Klimapakt 2020 ist die Weiterentwicklung des 1995 erstmalig begründeten und bewährten Umweltpartnerschaft zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft.

Die Fischer GmbH bad & heizung ist damit einer von über 1.000 Betrieben, die sich an der Umweltinitiative beteiligen. Seit 1980 im Stadtteil Neuses beheimatet verfügt der Betrieb über insgesamt 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wobei großes Augenmerk auf die Ausbildung gelegt wird. So absolvieren aktuell ein Drittel der Beschäftigten ihre Lehrzeit bei dem Handwerksbetrieb unter der Führung von Geschäftsführer Dietmar Fischer.