Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
14.06.2022

Stadt Ansbach baut Notunterkunft zurück

Nach den Pfingstferien, also ab dem 20. Juni 2022 wird die Turnhalle am Beckenweiher zum großen Teil wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung stehen. Die dort anlässlich des Krieges in der Ukraine eingerichtete Notunterkunft wird zurückgebaut.

Mitte März wurde diese von der Stadt Ansbach eingerichtet, um aus der Ukraine geflüchtete Menschen aufnehmen zu können. Obwohl die kriegerischen Auseinandersetzungen dort andauern und weiterhin Fluchtbewegungen nicht auszuschließen sind, ist das Vorhalten der Notunterkunft derzeit nicht notwendig, da mit dem Distlersaal eine weitere Unterkunft im Stadtgebiet zur Verfügung steht.

Das Material der Notunterkunft, wie z.B. Betten, Spinde und Stellwände wird im Teil A der Dreifachturnhalle eingelagert, so dass ein erneuter Aufbau im Ernstfall binnen Stunden erfolgen kann. Somit können zwei Drittel der Halle nach den Pfingstferien wieder durch die Schulen und Vereine sportlich genutzt werden.

Auf- und Abbau der Notunterkunft erfolgte bzw. erfolgt durch das Bayerische Rote Kreuz. Oberbürgermeister Thomas Deffner bedankt sich herzlich für dieses außerordentliche ehrenamtliche Engagement.