Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

26.09.2019

Eveline Jordan und Joachim Buttgereit mit Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet

Mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern wurden Eveline Jordan und Joachim Buttgereit ausgezeichnet. Bei einer kleinen Feierstunde würdigte Oberbürgermeisterin Carda Seidel das vielfältige Engagement der beiden seit Jahrzehnten für die Gesellschaft aktiven Ehrenamtlichen.

Eveline Jordan engagiert sich seit 1977 im kirchlichen Bereich, insbesondere beim Katholischen Deutschen Frauenbund Ansbach, hier von 2008 bis 2018 als Vorsitzende, in der Kirchenverwaltung St. Ludwig, bei der Caritas sowie beim Evangelischen Bildungswerk. Angesprochen auf ihre umfangreichen ehrenamtlichen Aktivitäten schmunzelte Eveline Jordan: „Ich haben einen Sprachfehler, ich kann einfach nicht Nein sagen.“

Joachim Buttgereit war und ist in den ganz unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich tätig, allerdings aufgrund seines beruflichen Hintergrunds oftmals im Zusammenhang mit den Finanzen des jeweiligen Vereins, so von 1987 bis 2011 als Kassier in der Vorstandschaft des Clubs der Freunde von Anglet oder von 1975 bis 1985 im Verein für Deutsche Schäferhunde sowie seit 1998 im Heimatverein Eyb. Außerdem ist er seit 1978 Mitglied in der CSU im Kreisverband Ansbach Stadt und war Mitglied der Christlich Sozialen Arbeitnehmerschaft von 1983 bis 2010. Engagiert ist der Stadtsiegelträger ebenfalls im 1. Kanonen- und Böllerschützenvereins Großhabersdorf 1995 e.V. sowie im Schützengau Ansbach, in der St. Lambertus-Gemeinde in Eyb und als Schöffe am Landgericht Ansbach bis 2004 und danach am Amtsgericht Ansbach aktiv.

OB Seidel lobte das vielfältige Engagement der beiden neuen Ordensträger und dankte ihnen für ihren Einsatz für die Gesellschaft in Ansbach. „Ohne das Ehrenamt könnten wir Vieles in und für Ansbach nicht leisten.“