Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

16.12.2019

Oberbürgermeisterin ehrt BRK- und THW-Mitglieder

Oberbürgermeisterin Carda Seidel überreichte im Namen des Freistaates Bayern Eva Rödel, Heinz Bischoff und Armin Westernacher das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit und Armin Dlugosch das Ehrenzeichen am Bande für 40-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz. Außerdem erhielt Patric Loscher das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk.

In ihrer 25-jährigen aktiven Dienstzeit war Eva Rödel als Blutspendehelferin im Einsatz. Sie sorgte seit 1994 bei den regelmäßigen Spendeterminen für die leibliche Verpflegung der Blutspender. Ebenfalls seit 1994 ist Armin Westernacher aktiv beim BRK, unter anderem in der Bereitschaft Ansbach bei zahlreichen Sanitätsdiensten. Für seine 25-jährigen Mitgliedschaft wurde auch Heinz Bischoff geehrt. Der Kreisgeschäftsführer der BRK Kreisgeschäftsstelle Ansbach ist außerdem Delegierter in der Bezirksversammlung und Landesversammlung, seit 1994 Erste-Hilfe-Ausbilder, war jahrelang KAB-Leiter und landesweit KAB-Ausbilder und so mit der Einführung der Infoprogramme betraut (KAB = Kreisauskunftsbüro), hat 1993/1994 die Sanitätsdienstausbildung A + B absolviert und war in den Anfangszeiten ehrenamtlich im Behindertenfahrdienst tätig und darüber hinaus Blutspendehelfer. Dass Ehrenzeichen am Bande für 40-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz überreichte Seidel Armin Dlugosch. Seit 1979 ist er im Arbeitskreis Rettungshundearbeit tätig und als Ausbilder in diesem Bereich aktiv, Dlugosch war von 1979 bis 2017 Fachdienstleiter der Rettungshundearbeit, von 2009 bis 2017 Kreisbereitschaftsleiter, von 2013 bis 2017 Katastrophenschutzbeauftragter und ist seit 2017 hinzuberufenes Mitglied der Landesversammlung.

Für seine Tätigkeit beim THW erhielt Patric Loscher das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit. Er trat 1994 ins THW, schloss 1995 die Grundausbildung ab und wurde aktiver Helfer in der 2. Bergungsgruppe des THW Ansbach mit den Qualifikationen zum Kraftfahrer für Einsatzfahrzeuge, er erwarb das BOS Funksprechzeugnis und absolvierte die umfangreiche Ausbildung zum THW Sanitätshelfer und Atemschutzgeräteträger. Von 2004 bis 2008 übernahm er die Funktion des Gruppenführers und die Leitung der 2. Bergung. Sein letzter großer Einsatz war im Januar 2019 im bayerischen Alpenraum.

Oberbürgermeisterin Seidel dankte den ehrenamtlich Aktiven für ihr hohes Engagement. „Ohne Menschen, wie Sie, die sich ehrenamtlich engagieren wäre Vieles in den unterschiedlichsten Bereichen gar nicht möglich“, betonte die OB und bedankte sich für den engagierten Einsatz für die Bevölkerung.