Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

14.05.2021

Kostenfreier PCR-Schnelltest für Schülerinnen und Schüler bei positivem Schnelltest vor Abschlussprüfungen

Schülerinnen und Schüler in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach werden derzeit am Tag vor ihrer Abschlussprüfung mit einem Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV2 getestet.

Personen, bei denen ein positives Testergebnis festgestellt wurde, können das Ergebnis mit einem PCR-Schnelltest überprüfen lassen. Insofern bei dem PCR-Schnelltest ein negatives Ergebnis vorliegt, können Betroffene an der Abschlussprüfung teilnehmen. Die durch andere Stellen nicht erstattungsfähigen Kosten für den Test werden von Landratsamt Ansbach und Stadt Ansbach übernommen.

Dies entschieden Landrat Dr. Jürgen Ludwig sowie Oberbürgermeister Thomas Deffner gemeinsam einhellig.

Zum Einsatz kommt eine Testmethode, die ein PCR-Ergebnis innerhalb eines Zeitraumes von weniger als einer Stunde gewährleistet. Eine solche Testmöglichkeit gibt es sowohl im Landkreis Ansbach also auch in der Stadt Ansbach. Die Organisation erfolgt im Bedarfsfall über die Schulen und die entsprechende Test-Einrichtung. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler können sich mit einer Testkennung anmelden und auf diesem Weg schnell und unkompliziert einen Termin für den PCR-Test erhalten.

Das Vorgehen steht in Zusammenhang mit den Regelungen, die Kultusministerium und Gesundheitsministerium des Freistaates Bayern am 06.05.2021 getroffen haben. Ein reibungsloser Ablauf der Abschlussprüfungen an Gymnasien, Realschulen und Mittelschulen zu Corona-Zeiten ist damit gewährleistet. Es kann somit verhindert werden, dass Schülerinnen und Schüler auf Grund eines falsch positiven Antigen-Schnelltests nicht an den Abschlussprüfungen teilnehmen können.