Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

02.10.2019

Hermes-Logistik-Center in Elpersdorf feiert Richtfest

Das Hermes-Logistik-Center im Gewerbegebiet Ansbach-West feierte nun – etwa ein Jahr nach dem Spatenstich – Richtfest mit hochrangigen Gästen von Hermes, ECE und der Otto-Group. Das Hermes-Logistik-Center ist die größte Neuansiedlung in dem 2018 neu erschlossenen Gewerbegebiet. Rund 90 Millionen Euro wird in den Neubau investiert. „Es ist ein ganz besonderes Projekt, für Ansbach und das Unternehmen“, so Oberbürgermeisterin Carda Seidel. „Mit der Ansiedlung des Hermes-Logistik-Centers wird der Wirtschaftsstandort Ansbach aufgewertet und es werden bis zu 600 neue Arbeitsplätze geschaffen.“ Sie lobte die sehr professionelle Zusammenarbeit und den Baufortschritt. Dem schloss sich auch Uwe Göttfert, der neue Standortleiter Ansbach des Hermes Einrichtungsservice an.

Auf einer Fläche von ca. 18 Hektar entsteht das Hermes-Logistik-Center mit einer rund 15.000 Quadratmeter großen Logistik-Halle und schafft in Zukunft rund 600 neue Arbeitsplätze aus den verschiedensten Branchen. Bis Frühjahr 2020 soll das das hochmoderne Zentrum für die Abwicklung von Großgeräten fertiggestellt werden, kündigte Volker Weidemann, Geschäftsführer der Hermes Fulfilment Ansbach GmbH an. Der Neubau werde in der Großstücklogistik Maßstäbe setzen. Er erklärte, dass bereits die ersten Mitarbeiter für das neue Logistik-Center akquiriert seien, aber noch weitere Fachkräfte aus der Region gesucht werden.

„Wir sind begeistert von der hervorragenden und konstruktiven Zusammenarbeit mit allem am Projekt Beteiligten, insbesondere mit der Stadt Ansbach“, erklärte Uwe Göttfert, Standortleiter Ansbach des Hermes Einrichtungs Service. Dem schloss sich Nicole Tuttas, ECE-Bereichsleiterin für Projektentwicklung, an und betonte die schnelle und Kundenorientierte Zusammenarbeit mit der Stadt Ansbach und lobte die hervorragende Anbindung des neuen Gewerbegebiets in die Region – das Gewerbe liegt unmittelbar an der Autobahn A6, in guter Erreichbarkeit der Kreuze A6/A7 und A6/A9/A3, und ist ausgezeichnet in das regionale Fernstraßennetz eingebunden.