Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

10.06.2021

Mit dem Rad zur Arbeit: Teilnahme auch im Homeoffice möglich

Anfang Mai startete erneut die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, die auch in diesem Jahr von der Stadt Ansbach unterstützt wird.

Bis 31. August heißt es: Einfach mal das Auto stehen lasen, rauf aufs Rad, die Umwelt schonen und dazu noch etwas für die Gesundheit tun.

Das Jahr 2020 war ein schwieriges Reisejahr, es hat aber auch ein Umdenken herbeigeführt. So haben nach einer Erhebung des ADFC rd. 1,8 Millionen Bundesbürger*innen erstmals eine Radreise unternommen. Die Anzahl der Tagesausflüge per Rad stieg um 40 Prozent an.

„Corona beeinflusst auch in diesem Jahr unsere Aktion: Wir führen die Spielregeln aus der vergangenen Saison daher fort, so dass auch Arbeitnehmern im Home-Office die Teilnahme möglich ist“, so Michael Surowka, AOK Direktor in Mittelfranken.  Wer keine Wegstrecke zur Arbeitsstelle zurücklegt, kann die geradelten Kilometer rund um sein Home-Office in den Online-Radlkalender eintragen. „Pendler können sich ebenfalls an der Aktion beteiligen, da das Radeln bis zum Bahnhof oder Pendlerparkplatz bereits gewertet wird“, so Surowka.

„Wir bleiben dabei fit, aktiv, tun etwas für die Umwelt und entlasten somit den Verkehr“, so Oberbürgermeister Deffner der Stadt Ansbach. „Deshalb ist es für die Stadt Ansbach eine Selbstverständlichkeit, sich an der Radaktion zu beteiligen und die Schirmherrschaft für die Region zu übernhemen – ein Gewinn für alle.“

Rund 73.600 Menschen haben sich im vergangenen Jahr in Bayern der Gesundheitsinitiative angeschlossen, aus der Stadt und dem Landkreis Ansbach nahmen ca. 700 Berufstätige teil, die zusammen mit über 111.560 Kilometer auf den Rad 20.705 Kilogramm CO2 eingesprat und 2.610.504 kcal verbrannt haben.

Radlerinnen und Radler können sich auf www.mit-dem-rad–zur-arbeit.de anmelden. Dort gibt es weitere Infos, zudem können Teilnehmende ihre geleisteten Kilometer im Aktionskalender eintragen.

Ein herzliches Dakeischön geht an das BHR Radhaus in Ansbach GmbH in der Nürnberger Straße 22, 91522 Ansbach, die als Sponsor für das Foto zwei Räder zur Verfügung gestellt hat.

Quelle: AOK Ansbach