Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

24.01.2018

Fotowettbewerb in Anglet

Fotografen aus  Ansbach sind aufgerufen sich zu beteiligen

Die französische Partnerstadt Anglet lädt wieder alle Amateurfotografen in Ansbach zur Teilnahme an einem Fotowettbewerb ein. Der Wettbewerb mit dem Motto „Märkte von hier und anderswo“ wird von der Freizeituniversität „UTLA“ (Université du Temps Libre d’Anglet) organisiert. Er umfasst die drei Kategorien „Frankreich“, „Ausland“ und „Jugend“ (unter 18 Jahren). Jeder Teilnehmer kann ein oder mehrere Mappen abgeben mit je zwei Fotos im Format 20 mal 30 oder 20 mal 20 Zentimeter in schwarz-weiß oder in Farbe. Einsendeschluss ist der 9. Februar 2018.

Die Fotos müssen mit einem Anmeldeformular an folgende Adresse gesendet werden: UTLA, Centre Culturel Tivoli, 27 Rue d´Euskadi, 64600 Anglet, Frankreich. Auf der Rückseite der Bilder sind Etiketten anzubringen, die den Vornamen und Namen, die Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Bewerbers sowie den Titel des Fotos tragen. Für Bewerber aus Ansbach übernimmt die Stadt Anglet die Teilnahmegebühr.

Eine Jury mit Vertretern aus den Bereichen Fotografie, Kunst und Medien wählt die Preisträger aus. Die Fotos werden dann vom 6. bis 9. März 2018 im Bürgerzentrum „Maison pour Tous“ in Anglet ausgestellt. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Vernissage am 6. März 2018 statt. Die Stadt Anglet würdigt dabei das beste Bild in der Kategorie „Ausland“.

Interessierte Fotografen finden das Anmeldeformular auf der Homepage der Stadt Ansbach oder können es bei Debora Reichherzer anfordern: 0981 51-360, debora.reichherzer@ansbach.de. Auch eine Abgabe der Unterlagen bei der Stadt Ansbach zur Weiterleitung nach Frankreich ist möglich.

Beim Fotowettbewerb in Anglet im vergangenen Jahr hatte Charly Mai aus Ansbach gewonnen. Sein Bild „Bleivergalsungen“ überzeugte in der Kategorie „Ausland“. Das Thema des Wettbewerbs 2017 war „Art Déco“.