Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
14.06.2022

Festspiele im Quadrat - eine Historienreise durch das Romantische Franken

Am Samstag, 25. Juni 2022 finden erstmals in Ansbach die „Festspiele im Quadrat“ statt. Unter dem Motto „eine Historienreise durch das Romantische Franken“ geht es für die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung von Ansbach unter anderem nach Rothenburg, Dinkelsbühl und Feuchtwangen.

Die vier Städte verbindet eine ehrwürdige und traditionsreiche Geschichte samt Sagen und Legenden. Diese solle nun nach Angaben von Regina Bremm, Geschäftsführerin des Romantischen Frankens, in einer absoluten Premiere gemeinsam gezeigt werden. „Jede Stadt zelebriert ihre einzigartige Tradition und zeigt sich an diesem Abend von der besten Seite.“, ergänzt Nadja Wilhelm, Leiterin des Geschäftsbereichs, Oberbürgermeister, Kultur, Stadtmarketing und Tourismus.

Die Festspiele präsentieren Auszüge aus dem Rothenburger Meistertrunk, der Dinkelsbühler Kinderzeche und den Ansbacher Rokoko-Festspielen. Feuchtwangen präsentiert sich mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug „Markgräfliche Jäger“ Feuchtwangen. Den musikalischen Rahmen für den Abend, bei dem rund 100 Personen auf der Bühne stehen werden, bildet das Stadt- und Jugendblasorchester Ansbach. Die Musikerinnen und Musiker führen die Gäste durch die verschiedenen Jahrhunderte. Einig waren sich die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Städte, dass eine solche gemeinsame Produktion erstmals die Vorzüge der gesamten Region beleuchte und für Gäste sowie Einheimische gestaltet werde.

Die Festspiele beginnen um 19.30 Uhr und finden im Innenhof der Ansbacher Residenz statt. Karten für die Veranstaltung, die Teil des Rahmenprogramms der Bayerischen Landesausstellung ist, gibt es in der Tourist Info im Stadthaus oder unter www.reservix.de .