Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
24.08.2022

Besuch aus Anglet

Nach pandemiebedingter Pause konnte Oberbürgermeister Thomas Deffner nun wieder Kinder aus der französischen Partnerstadt Anglet in Ansbach begrüßen. Im Rahmen der deutsch-französischen Ferienwoche besuchen die 17 Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren die Kinderzeltstadt des Stadtjugendrings am Zeilberg.

„Ziel des im Jahr 2009 ins Leben gerufenen Austauschprogramms ist es, Kinder früh an die Partnerschaft der beiden Städte herauszuführen und Begegnungen zwischen Kindern aus Frankreich und Deutschland zu ermöglichen“, erklärt OB Deffner beim Empfang. Die Kinder und ihre Betreuerinnen und Betreuer sind im Naturfreundehaus untergebracht. Neben dem Besuch der Kinderzeltstadt stehen unter anderem auch Ausflüge nach Nürnberg oder ins Aquella auf dem einwöchigen Besuchsprogramm.

Mit einem Grillabend im Naturfreundehaus, organisiert von Debora Reichherzer und Renate Weinmann vom Geschäftsbereich Kultur, Stadtmarketing und Tourismus der Stadt Ansbach, ging der Besuch zu Ende. Im Rahmen des Besuchs der Kinderzeltstadt sind nach Angaben der Betreuerin Chloe Azzapardi, Leiterin der Gruppe, neue Freundschaften entstanden. Zudem hätten die Kinder einige Worte Deutsch gelernt. Die Veranstaltung wurde von den beiden Städten Ansbach und Anglet und vom DFJW gefördert.

Anfang August besuchte eine Delegation des Vereins „Badminton Côte Basque“ Ansbach und die Badmintonabteilung des TSV 1860 Ansbach. Sie wurden ebenfalls vom Stadtoberhaupt im Sitzungssaal begrüßt. Neben Training und einem Freundschaftsturnier hatten die Vereinsverantwortlichen unter anderem einen Ausflug an den Hesselberg geplant.