Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

27.11.2020

Bürgerversammlung unter Corona-Bedingungen am 3. Dezember 2020 – Erstmals Übertragung auch per Livestream

Am Donnerstag, 3. Dezember 2020, findet um 17 Uhr im Tagungszentrum Onoldia die durch Art. 18 Gemeindeordnung vorgeschriebene Bürgerversammlung für das Stadtgebiet Ansbach statt.

Die Durchführung der Bürgerversammlung steht nicht unter dem allgemeinen Verbot mit Genehmigungsvorbehalt der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und kann folglich unter Berücksichtigung der Vorgaben zum Infektionsschutz durchgeführt werden.

Die maximale Teilnehmerzahl ist demnach aufgrund der örtlichen Verhältnisse im Onoldiasaal und den Vorgaben durch das Gesundheitsamt auf 30 Personen begrenzt. Zudem wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen. Es erfolgt eine Kontaktdatenerfassung durch die Stadtverwaltung vor Ort.

Um dennoch so vielen Bürgern wie möglich den Zugang zu den Inhalten zu gewähren, wird erstmals bei einer städtischen Versammlung ein Livestream angeboten (www.beamstream-hd.com/BuergerversammlungAnsbach/). Über die Internetplattform besteht die Möglichkeit, der Versammlung beizuwohnen, nicht jedoch interaktiv mit dem Oberbürgermeister in Kontakt zu treten.

Die Anfragen für die Bürgerversammlung sollen wie gewohnt schriftlich bis zum 2. Dezember 2020 an die Stadt Ansbach, Johann-Sebastian-Bach-Platz 1 (Fax: 0981 511513 oder E-Mail: buergerversammlung@ansbach.de) gerichtet werden und werden vor Ort beantwortet.

„Wir halten an dem bewährten Procedere der Versammlungen fest und bitten die Bürgerinnen und Bürger, Anfragen vorab schriftlich einzureichen“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Deffner. „Alle eingegangenen Anliegen werden durch die Verwaltung bearbeitet und beantwortet. Die Möglichkeit, während der Versammlung Fragen zu stellen, besteht aus organisatorischen Gründen allerdings nur für die Anwesenden im Onoldiasaal“, bittet Thomas Deffner um Verständnis. „Mir ist es sehr wichtig, mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten, appelliere aber gleichzeitig an die Vernunft jedes einzelnen. Bleiben Sie zuhause, wenn sie sich krank fühlen, halten sie Abstand und tragen Sie vor und während der Versammlung eine FFP2-Maske. Nehmen Sie das Angebot an und richten Sie Ihre Anfrage schriftlich an uns. Jede Anfrage wird über den Livestream vorgetragen und beantwortet.“