Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

23.04.2019

Auftakt von »Mit dem Rad zur Arbeit 2019« - Jetzt in die Pedale treten und tolle Preise gewinnen

Vom 1. Mai bis 31. August 2019 findet zum 19. Mal die gemeinschaftliche Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC statt. Wer in diesem Zeitraum als registrierter Teilnehmer an mindestens 20 Tagen das Auto stehen lässt und den täglichen Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurücklegt, schont nicht nur die Umwelt und stärkt die eigene Gesundheit, sondern hat auch die Chance, bei der Abschlussverlosung attraktive Preise zu gewinnen.

Das Fahrrad sei nicht nur unschlagbar umweltfreundlich, leise, abgasfrei, platzsparend, sondern auch das schnellste Fortbewegungsmittel für kurze Strecken in der Stadt, warb Oberbürgermeisterin Carda Seidel als Schirmherrin für den Umstieg auf das Fahrrad. Die Stadt Ansbach verbessere die Infrastruktur für Radler Schritt für Schritt, wie zum Beispiel durch den Bau des Radwegs von Höfstetten zur B13 oder den aufgeweiteten Aufstellstreifen in der Bahnhofsstraße am Oechslerknoten. Seidel verwies zudem darauf, dass sich Ansbach beim ADFC-Fahrradklimatest in 11 von 27 Kategorien verbessert habe. Positiv bewertet wurden unter anderem die Anzahl der Abstellanlagen sowie die Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr.

„Die Aktion ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die Steigerungsraten der vergangenen Jahre wollen wir auf jeden Fall beibehalten und übertreffen“, freute sich AOK Regionalleiter Horst Leitner über den wachsenden Zuspruch. Er warb im Rahmen der Auftaktveranstaltung zusammen mit Jörg Schellenberger vom ADFC für die perfekte Gelegenheit, bei schönem Wetter Sport zu treiben. Helmut Frey vom DGB nannte die Gesundheitsprävention und die CO2–Einsparung als wichtigstes Argument für die Teilnahme an der Aktion. Achim Lindner von der Polizeiinspektion Ansbach appellierte an die gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer sowie für verkehrssichere Fahrräder und Helme.

Die Teilnahme zur Aktion ist ganz einfach online über das Portal www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de möglich. Dort können auch die täglichen Ergebnisse sowie weitere Informationen abgerufen werden. 2018 haben sich bayernweit rund 64.000 Arbeitnehmer an der Gesundheitsinitiative beteiligt und dabei insgesamt 15 Millionen Kilometer zurückgelegt.