Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
 |   Language

26.05.2021

Ansbacher Stadtjubiläum: DAV bietet Bürgerwanderung zur Ansbacher Hütte an

Im Rahmen des 800-jährigen Stadtjubiläums bietet die Ansbacher Sektion des Deutschen Alpen Vereins (DAV) eine Bürgerwanderung an. Vom 16. bis zum 18. Juli 2021 geht es auf die Ansbacher Hütte in den Lechtaler Alpen in Tirol. „Die Reise ist ein toller Beitrag zum Stadtjubiläum und zeigt wie schön Urlaub in Mitteleuropa sein kann - ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen“, freut sich Oberbürgermeister Thomas Deffner, der selbst an der Bürgerwanderung teilnehmen wird.

Voraussetzung für die Teilnahme sind unter anderem eine Kondition für etwa 4 bis 5 Stunden Gehzeit, gutes Schuhwerk und wetterfeste Wanderkleidung. Norbert Meindorfer, Vorsitzender des Ansbacher DAV-Sektion, erklärt, es in der auf 2.376 Metern gelegenen Hütte im Juli auch noch Neuschnee fallen kann. Nach der Anreise und dem Aufstieg am Freitag werden am Samstag verschiedene geführte Touren unterschiedlicher Länge angeboten. Oder die Teilnehmenden können die Umgebung der Hütte auf eigene Faust erkunden oder die Aussicht genießen. Pandemiebedingt müssen zudem die Einreisebestimmungen nach Österreich eingehalten werden und ein negatives Testergebnis bei Reisestart vorgelegt werden.

Interessierte können sich für die Bürgerwanderung über die Homepage des DAV Ansbach, www.dav-ansbach.de, bis zum 30. Juni 2021 anmelden. Pandemiebedingte Änderungen sind möglich.

Aktuell, 8. Juni 2021: Sollte die Pandemie-Situation so bleiben, ist aufgrund geänderter Abstandsregeln in Österreich der Hüttenabend möglich und auf der Hütte selbst muss zudem keine Maske getragen werden.