Direkt zu:
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
12.07.2022

Ansbach feierte die Gebietsreform mit einer großen Radtour durch die Ortsteile

Unter dem Motto „Ansbach auf Rädern – 50 Jahre Eingemeindung der Ansbacher Ortsteile“ feierte die Stadt Ansbach mit zahlreichen Radlerinnen und Radlern das Jubiläum der Gebietsreform feiern. Nach einer Auftaktveranstaltung am Ansbacher Stadion ging es auf einen Rundkurs zu den eingemeindeten Ortsteilen.

Dort warten auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene kulinarische und kulturelle Angebote, angefangen von der Möglichkeit selbst mal als Feuerwehrmann- oder –frau tätig zu werden, Alpakas zu erleben, bis hin zu der jeweiligen Geschichte der Ortsteile zu erfahren oder die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Hennenbach zu erleben. Selbstverständlich war auf der Strecke auch zahlreiche Möglichkeiten sich zu stärken. Möglich machten dies die Vereine in den Ortsteilen, die mit viel Engagement Angebote geschaffen haben. „Es war toll zu sehen, was die Vereine auf die Beine gestellt haben. So konnte man die Stadtteile auf ganz neue Weise entdecken“, dankte Oberbürgermeister Thomas Deffner, der sich für die Etappe von rund 44 Kilometern entschieden hatte, alle Beteiligten.

Zum Abschluss gab es auf der Promenade noch zahlreiche Infostände „rund ums Rad“. Unterstützt wurde die Veranstaltung von Carina e.V., Respect e.V., ADFC, und VCD.