Impressum | Datenschutz | AGB

Newssuche (Archiv)

12.07.2013 - Wirtschaft

Joris Ide feiert Werkseröffnung in Ansbach-Brodswinden

von links nach rechts: Roger Verheyden, COO Joris Ide, Katja Hessel, Bayerische Wirtschaftsstaatssekretärin, Oberbürgermeisterin Carda Seidel und Raymund Trost, CEO Joris Ide  

Zusammen mit rund 260 Gästen feierte Joris Ide die Eröffnung seines ersten Produktionswerks in Deutschland in Ansbach-Brodswinden. Der belgische Konzern ist aktuell an 18 Standorten in 8 Ländern tätig. Für Ansbach ist es die flächenmäßig größte Unternehmensansiedelung der letzten 25 Jahre. Insgesamt investiert der Konzern rund 25 Millionen Euro in den Standort Ansbach, weitere Ausbaustufen sollen folgen. Dabei sollen bis Anfang 2015 bis zu 130 neue Arbeitsplätze entstehen.

Wie Raymund Trost, CEO von Joris Ide, bei der Eröffnungsfeier hervorhob, gab bei der Entscheidung für Ansbach vor allem auch die schnelle, flexible und wirtschaftsfreundliche Arbeit der Stadtverwaltung den Ausschlag. Oberbürgermeisterin Carda Seidel bedankte sich für dieses Lob und betonte die Bedeutung der Ansiedelung für den Standort und die hiesige Wirtschaft. Sie freue sich, dass Joris Ide schon jetzt eng mit mehreren Ansbacher Unternehmen zusammenarbeite. Ihr Dank für die Unterstützung bei der Ansiedlung galt der IHK Nürnberg, dem bayerischen Wirtschaftsministerium und Invest in Bavaria